Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft e.V.
#
Presseinformationen

Nachhaltig mobil: Bioethanol erstmals auf der IAA

Klimaschonend fahren – Bioethanol tanken: Unter diesem Motto ist die deutsche Bioethanolwirtschaft in diesem Jahr erstmals auf der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt (17.-27.9.2009) vertreten.

Bioethanol aus zucker- und stärkehaltigen Pflanzen wie Getreide, Zuckerrüben oder Zuckerrohr ist der weltweit wichtigste Biokraftstoff und die einzige verfügbare Alternative zu Benzin. „Mit dem Thema Elektrofahrzeuge sind Zukunftsperspektiven der Mobilität ein Schwerpunkt der diesjährigen IAA. Wir zeigen gemäß dem Messe-Motto ‚Erleben, was bewegt‘, wie mit Bioethanol bereits heute mit jeder Tankfüllung wirksam CO2 eingespart wird“, so Dietrich Klein, Geschäftsführer des Bundesverbandes der deutschen Bioethanolwirtschaft BDBe.

Bioethanol ist ein zentrales Thema in der Diskussion über nachhaltige Mobilität: Wie kann Bioethanol eingesetzt werden? Welchen Beitrag zum Klimaschutz leistet es? Wie steht es um die Nachhaltigkeit? Diese und weitere Fragen beantwortet der BDBe an seiner „Bioethanol-Tankstelle“ in Halle 8.

Ein Schwerpunkt sind dabei Verbraucherinformationen zur bevorstehenden E 10-Einführung. Anhand einer neuen Datenbank können die Messebesucher überprüfen, ob ihr Auto für den Ottokraftstoff mit 10% Bioethanol geeignet ist.

Der BDBe erweitert außerdem seinen Service für Fahrer von FlexiFuel-Fahrzeugen und präsentiert auf der IAA erstmals eine umfassende Datenbank, mit der E 85-Tankstellen in ganz Deutschland recherchiert werden können.

Die Bioethanol-Tankstelle des BDBe befindet sich in Halle 8, Stand C31.

PDF herunterladen

Auf dieser Website verwenden wir Cookies. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf "Alle Cookies erlauben" klicken, stimmen Sie der Speicherung von allen Cookies auf diesem Gerät zu. Unter "Auswahl erlauben" haben Sie die Möglichkeit, einzelne Cookie-Kategorien zu akzeptieren. Unter "Informationen" finden Sie weitere Informationen zu den Cookie-Einstellungen.

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Mit diesem Cookie erlauben Sie das Einbinden von Google Maps und Videos von YouTube .
Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.