Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft e.V.
#
Presseinformationen

Bioethanol-Statistik 1. Halbjahr 2009:

Bioethanol weiter auf Wachstumskurs

Berlin – Im ersten Halbjahr 2009 ist der Bioethanolverbrauch in Deutschland im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 61 Prozent auf 453.000 Tonnen gestiegen. Die Produktion des Biokraftstoffs aus Getreide und Zuckerrüben ist im gleichen Zeitraum um 48 Prozent auf 261.000 Tonnen gewachsen. Dies geht aus einer Analyse von Daten der Bundesanstalt für Ausfuhrkontrolle und der Bundesmonopolverwaltung für Branntwein durch den Bundesverband der deutschen Bioethanolwirtschaft BDBe hervor.

Deutlich bemerkbar macht sich die flächendeckende Einführung von E 5: 73 Prozent des Bioethanolverbrauchs entfallen mittlerweile auf die maximal fünfprozentige Beimischung zu Benzin. Der Anteil von Bioethanol am gesamten Ottokraftstoff ist von 2,6 Volumenprozent im Vorjahreszeitraum auf 4,3 Volumenprozent gestiegen.

„Das starke Wachstum der Produktion belegt die Wettbewerbsfähigkeit der bereits heute nachhaltig produzierenden deutschen Bioethanolwirtschaft“, kommentiert BDBe-Geschäftsführer Dietrich Klein die aktuellen Zahlen. Für das kommende Jahr erwartet der BDBe einen weiteren Wachstumsimpuls: „Die Nachfrage wird mit der 2010 anstehenden Einführung von E 10 weiter steigen, so dass sich der Aufwärtstrend bei Produktion und Verbrauch von Bioethanol fortsetzen wird“, so Klein.

PDF herunterladen

Auf dieser Website verwenden wir Cookies. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern. Wenn Sie auf "Alle Cookies erlauben" klicken, stimmen Sie der Speicherung von allen Cookies auf diesem Gerät zu. Unter "Auswahl erlauben" haben Sie die Möglichkeit, einzelne Cookie-Kategorien zu akzeptieren. Unter "Informationen" finden Sie weitere Informationen zu den Cookie-Einstellungen.

Notwendige Cookies helfen dabei, eine Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Mit diesem Cookie erlauben Sie das Einbinden von Google Maps und Videos von YouTube .
Es gilt die Datenschutzerklärung von Google.